Affiliate

Machen Sie Publisher mit einem interessanten Affiliate-Marketing-Programm auf sich aufmerksam

programme-daffiliation-marketing

Affiliate-Marketing ist mit einem hohen Zeitaufwand verbunden. Diese Art von Partnerschaft verbindet drei verschiedene Beteiligte miteinander:

  • den Kunden, oder Besucher, der verschiedene Websites auf der Suche nach Informationen zu einem Produkt oder einer Dienstleistung durchstöbert;
  • den Publisher, oder Content Editor, bei dem es sich oft um eine spezialisierte Website oder einen Blogger handelt, der Links zu einer Partnerseite erstellt;
  • und schließlich die Marke oder die Händler-Website, die das Produkt verkauft oder die Dienstleistung anbietet.

Damit die Zusammenarbeit zwischen diesen Partnern gut funktioniert, muss eine gewisse Vertrauensbasis vorherrschend sein. Ebenso wichtig ist es, hochqualifizierte Publisher zu finden, die den Prozess mit der größtmöglichen Transparenz bewerkstelligen können.

Je mehr gute Arbeit der Publisher auf seiner Seite dabei leistet, desto höher ist auch dessen Präsenz, was sich in mehr Besuchen widerspiegelt, wodurch auch das Interesse an dessen Image seitens der Marken gesteigert wird. Dabei geht es jedoch nicht nur darum, einen echten Profi zu finden, sondern auch darum, mit ihm ein Affiliate-Marketing-Programm abzustimmen. Dank unserer Tipps und Tricks werden Sie bald dazu in der Lage sein, Publisher mit einem attraktiven Affiliate-Marketing-Programm für sich zu gewinnen.

Bieten Sie Ihren Publishern              unwiderstehliche Konditionen an

Abgesehen vom Eindruck, dem Vertrauen und dem Interesse, das ein Publisher an Ihrer Marke hat, geht es vor allem auch immer um eine angemessene Belohnung für dessen Arbeit. Die beste Art und Weise, mit der Sie Publisher finden und deren Loyalität gewinnen können, sind langfristige Bindungen mit Produkten, die zu einem attraktiven Preis und mit hohen Provisionen verkauft werden. Diese zwei Schlüsselelemente bilden die Basis für Ihre Partnerschaft und müssen Hand in Hand funktionieren. Je höher der Preis ist, desto höher ist auch Ihre potenzielle Kapitalrendite, wodurch letzten Endes mehr Publisher für die Marke werben können.

Außerdem sollten Sie einfache Tools anbieten, die lediglich einen minimalen Verwaltungsaufwand abverlangen. Ihre Strategie ist umso effektiver, je einfacher es ist, die einzelnen Schritte umzusetzen.

Ein Publisher kann auf verschiedene Art und Weise bezahlt werden. Bedenken Sie dabei, dass ein einziges System nicht immer die beste Lösung für alle ist. Es liegt an Ihnen, Ihre Geschäftsmodelle an Ihre Publisher anzupassen:

  • Cost-per-Action (CPA) ist eine langwierige Vorgehensweise, die sich als lukrativ erweisen kann, wenn Ihr Konversionstrichter optimiert wird.
  • Cost-per-Lead (CPL) ist eine nützliche Lösung, um an Ihren MQL (Marketing Qualified Leads) zu arbeiten und Ihre Daten zu erweitern.
  • Cost-per-Click (CPC), ein eher klassischer Ansatz, führt dazu, dass der Traffic auf der Marken-Website steigt, jedoch werden dadurch keine Konversionen garantiert. Mit dieser Methode können Sie Ihre Marke jedoch einem neuen Publikum präsentieren.
  • Cost-per-Mille (CPM) ist eine weitere Strategie, mit der sie Ihren Bekanntheitsgrad steigern und Aufmerksamkeit erlangen können.

Ihr Geschäftsmodell wird dazu in der Lage sein, sich an die Bedürfnisse und Prioritäten der Marke und den Publishern anzupassen. Maximale Flexibilität für optimalen Erfolg.

Statten Sie Ihre Publisher mit den richtigen Tools aus

Beim Affiliate Marketing geht es darum, funktionierende Kooperationen aufzubauen. Um dies zu erreichen, müssen Sie Ihre Publisher mit nützlichen Tools ausstatten, mit deren Hilfe sowohl die Umsätze als auch die Kommunikation gesteigert werden können. Dazu gehören:

  • Landing Pages,
  • Beratung bei Produktbeschreibungen,
  • nützliche Inhalte, mithilfe derer die Online-Umsätze gesteigert werden,
  • Empfehlungen von Kunden,
  • auf verschiedene Formate zugeschnittene Bilder,
  • visuell optimiert, für den Einsatz bei Social Media,
  • SEO-Ziel-Keywords, etc.

Sobald Ihre Publisher mit den richtigen Tools ausgestattet sind, werden sie dazu in der Lage sein, produktiver zu arbeiten.

Teilen Sie die richtigen Daten

Um produktiv arbeiten zu können, benötigt ein Publisher Benchmarks. Ein Dashboard mit einer präzisen Analytik ist das Mindeste, um ein Projekt durchleuchten zu können. Wenn Ihre Publisher Zugang zu bestimmten Daten haben, können sie ihr Arbeitspensum optimieren, um die Konversionen zu steigern.

Gewinnen Sie die besten Publisher für sich

Genau wie ein Vertriebsteam sind auch Publisher entscheidende Wachstumstreiber für Ihre Marke. Wenn sie einen guten Job machen, sollten sie dafür auch belohnt werden. Dabei geht es lediglich um ein kleines Zubrot, das jedoch erheblich dazu beitragen kann, die Mitarbeitermotivation zu steigern.

Sie können zum Beispiel einen Premium Club für Ihre besten Publisher einführen, denen Sie dann Boni, Geschenke, finanzielle Vergünstigungen oder andere Vergünstigungen in Form von Geschenkkarten, Ausflügen, Trainings etc. zukommen lassen können.

Außerdem können Sie Ihr Netzwerk stärken, indem Sie bestimmte Publisher hervorheben, die es zu schätzen wissen, wenn ihre redaktionelle Arbeit belohnt wird und sie neue Leser gewinnen können. Sie können auch Verkaufs-Challenges einführen mit Preisen und speziellen Events, um einflussreiche oder namhafte Werbekunden zu treffen. Auf diese Art und Weise können Sie ein professionelles Netzwerk aufbauen.

Wenn Sie Publisher als echte Partner betrachten, werden diese sich automatisch mehr in Ihre Projekte einbringen und motivierter arbeiten.

Stellen Sie eine spezielle Support-Abteilung zur Verfügung

Ihre Publisher sollten die Möglichkeit haben, Sie problemlos erreichen zu können, wenn Sie eine Frage haben. Ähnlich wie ein Kundenservice, der für Fragen oder Beschwerden zuständig ist, benötigen Sie auch eine Abteilung für Publisher, die sich mit technischen, vertriebsbezogenen oder finanziellen Problemen auseinandersetzt.

Ob per Telefon, E-Mail oder über eine spezielle Facebook-Gruppe – der interne Support muss genauso effektiv sein wie der externe.

Die besten Publisher für sich zu gewinnen ist wie das Zusammenstellen eines Football-Teams: die besten Spieler interessieren sich für die Entlohnung, die Vergünstigungen und das Prestige des Teams, die Unterstützung der Fans und den Einfluss auf ihr persönliches Image.

Der Aufbau eines vertrauensvollen Verhältnisses mit Ihren Publishern sollte eine Ihrer Prioritäten sein, wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihre Online-Verkäufe von Dauer sind. Stellen Sie Ihr Team jetzt zusammen.

Kontaktieren Sie uns
Ana | Kwanko

The author Ana | Kwanko

Leave a Response